Buchenwald 1 klein

Heute geht es schon sehr früh los. Viele sind noch müde von der anstrengen Arbeit der Interview-, Film- und Bloggruppe. Trotz der Müdigkeit sind alle angespannt, was uns nach unserer knapp dreistündigen Busfahrt erwartet. Viele der deutschen Schüler kennen das Konzentrationslager Flossenbürg, das jedoch kleiner als das Arbeits- und Konzentrationslager in Buchenwald ist. Es besitzt für uns nochmals eine ganz andere Dimension, da es das größte Konzentrationslager auf deutschem Boden war. An diesem Ort und seinen Außenlagern, an dem von 1937 bis 1945 250.000 Menschen inhaftiert waren, starben schätzungsweise 56.000 Menschen. Deutsche Politiker, Geistliche, Schriftsteller, öffentlich bekannte Personen, nach Kriegsbeginn aber auch Polen, Franzosen, Ungarn, Sowjetbürger und weitere 5.000 Menschen aus 26 Nationen. Viele Todesopfer waren Juden, aber auch eine hohe Zahl politisch und religiös Verfolgter waren hier inhaftiert.

Flugaufnahme des KZ Buchenwald nach der Befreiung, Ende April 1945. Foto: U.S. Luftaufklärung. National Archives Washington Quelle: http://www.buchenwald.de/72/

Die Amerikaner befreien im April 1945 Buchenwald und seine Außenlager. Dwight D. Eisenhower, der Oberbefehlshaber der Alliierten Streitkräfte, schreibt: „Nichts hat mich je so erschüttert wie dieser Anblick.“

IMG_1163a

Über 56.000 Menschen sterben an Folter, medizinischen Experimenten und Auszehrung. In einer eigens errichteten Tötungsanlage werden über 8000 sowjetische Kriegsgefangene erschossen. Noch kurz vor und nach der Befreiung sterben Tausende der entkräfteten Häftlinge.

IMG_1120 IMG_1122

Modell eines ehemaligen KZ-Häftlings

Auf der Heimreise ereilte uns die sehr traurige Nachricht vom Flugzeugabsturz (Abschuss?) über Donezk. In der von prorussischen Seperatisten kontrollierten Stadt, in der auch Verwandte unserer Gäste leben, herrscht seit einigen Monaten Bürgerkrieg. Es bleibt zu hoffen, dass alle Parteien so schnell wie möglich zu friedlichen Mitteln zurückkehren und unser Blogteam möchte allen Betroffenen sein Beileid aussprechen.

Advertisements